sks

Sportküsten­schifferschein
Theorie, Praxis, Prüfung

SKS – Sport­küsten­schiffer­schein

Der Sport­küsten­schiffer­schein ist ein amtlicher Schein, der dem Inhaber die Befähigung zum Führen einer Segel- oder Motoryacht bescheinigt. Er wird zum Befahren der Küstengewässer aller Meere empfohlen.

Zulassungs­voraussetzungen

  • ab 16 Jahren,
  • Besitz des SBF See,
  • Nachweis von 300 Seemeilen auf Yachten mit der jeweiligen Antriebsart in Küstengewässern

Prüfung

Die Prüfung zum Sportküsten­­­schifferschein – SKS besteht aus einer theoretischen und einer praktischen Prüfung.

Theorie

Die theoretische Prüfung ist umfangreicher, als beim SBF See und baut auf diesem auf. Sie unterteilt sich in folgende Themenbereiche:

  • Navigation
  • Seemannschaft
  • Schifffahrtsrecht
  • Wetterkunde

Abgelegt werden zwei Teilprüfungen, ein Fragebogen mit den o.g. Themen und eine mehrteilige Navigations­aufgabe.

Zur theoretischen Prüfung werden benötigt:

  • Übungskarte: deutsche Seekarte D49 (INT 1463)
  • Karte 1/INT1
  • Begleitheft für die Ausbildung zum Sportküstenschifferschein
  • Kursbesteck (Kursdreieck, Anlegedreieck, Zirkel, Bleistift)

SKS-Theoriekurs – Einführung in die Navigation

Der Theorieunterricht zum Sportküsten­schifferschein (SKS) baut auf dem Wissen des Sportbootführerschein (SBF) See auf.

© 2023 / Surf & Segelschule Müggelsee

Praxis

In unserer Praxisausbildung (Skippertraining) bereiten wir dich auf alle in der Prüfung vorkommenden Themen vor. Die zur praktischen Prüfung nachzuweisenden Seemeilen kannst du in einem unserer Segeltörns absolvieren.

Die theoretische und die praktische Prüfung können zeitlich unabhängig voneinander jedoch innerhalb eines Zeiraumes von maximal 2 Jahren abgelegt werden.

SKS Theorie­kurs 1

April 2024

299 € / Person


Sa. 13.04. 10-15 Uhr
Navigation, Wetter, Gezeiten


So. 14.04. 10-15 Uhr
Navigation


Sa. 20.04. 10-15 Uhr
Navigation


So. 21.04. 10-15 Uhr
Navigation


Noch freie Plätze!